A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mehrkernprozessor

Was ist das überhaupt?

Ein Mehrkernprozessor ist ein Prozessor (CPU) mit mehr als einem Prozessorkern auf einem einzigen Chip. Je nach Anzahl der einzelnen Rechenkerne werden die Prozessoren unterschiedlich bezeichnet:

Bezeichnung Rechenkerne
   
Dual-Core 2
Quad-Core 4
Hexa-Core 6
Octa-Core 8
Deca-Core 10
Dodeca-Core 12

Vorteile von Mehrkernprozessoren

Mehrkernprozessoren wurden entwickelt, weil eine Erhöhung der Rechenleistung durch höhere Taktfrequenzen große technische Probleme verursachte. Es ist auch kostengünstiger, mehrere Kerne in einen Chip zu implementieren, als mehrere Prozessorsockel auf der Hauptplatine zu haben. Mehrkernprozessoren stellen neben einer Erhöhung der Taktfrequenz und dem Pipelining eine von vielen Möglichkeiten dar, die Leistung von Mikroprozessoren zu erhöhen. Die rein theoretische Leistungssteigerung ist vergleichsweise effizient und beträgt maximal 100 % (gegenüber einem einzelnen Kern) pro zusätzlichem Kern. In der Praxis hängt die Leistungssteigerung stark von dem Parallelisierungsgrad des ausgeführten Programms und des verwendeten Betriebssystems ab.