ESM-Computer Magazin
Nachhaltigkeit

Green Hosting – die 5 besten Anbieter

Green Hosting – die 5 besten Anbieter

Green Hosting - die 5 besten Anbieter

Das Internet frisst Jahr für Jahr Unmengen an Energie, darin sind sich die Experten einig. Green-Hosting steuert diesem Trend gezielt entgegen. Auch wenn die Werte der einzelnen Schätzungen teilweise doch erheblich von einander abweichen, so ist der Stromverbrauch der weltweiten Serverfarmen nicht weniger alarmierend und bewegt sich durch die Bank im dreistelligen Milliarden-kWh-Bereich weltweit. So bezifferte der IT-Dachverband Bitkom bereits im Jahr 2015 den Gesamtverbrauch auf 275 Milliarden Kilowattstunden. Mittlerweile ist sogar die Rede davon, dass die Gesamtzahl aller aktiven Rechenzentren weltweit dem Klima mehr Schaden zufüge, als der internationale Flugverkehr.

Während sich letzterer im Zuge der Coronapandemie deutlich reduziert hat, führten Homeoffice, Lockdown und Co. dagegen zu einem drastischen Anstieg der Computer- und Internetnutzung weltweit.

Du verwaltest eine private oder geschäftliche Webseite, einen Blog oder einen Podcast? Dann ist jetzt die Zeit zu handeln. Ziehe deine Internetpräsenz doch auf einen Green-Hosting-Anbieter um und trage dadurch aktiv zum Klimaschutz bei! Wir haben für dich die 5 besten Webhoster ausgesucht, die komplett auf Ökostrom aus regenerativen Energiequellen setzen. Die Auflistung der 5 Kandidaten ist dabei rein zufällig und nicht als Rangliste zu verstehen.

Herz in Buchsbaumhecke

Lands - Next Generation Concepts

Das Green-Hosting Projekt von Lands bietet skalierbares Webhosting mit 100% Ökostrom von Greenpeace Energy. Es setzt dabei auf 88% Wasserkraft und 12% Windkraft (Stand 2016) und ist rein genossenschaftlich organisiert. Die benötigte Leistung wird hierbei bedarfsgerecht skaliert, d.h. es wird nur so viel Leistung benutzt, wie auch wirklich benötigt wird. Hierbei fließen keine Gelder an Konzerne, die mit Atom- oder Kohleenergiekonzernen in Verbindung stehen. Auf den Einsatz von RECS bzw. EECS-Zertifikaten zum Umetiketteiren von Atomstrom wird konsequent verzichtet. Die Fakten in Kürze:

  • 100% Ökostrom von Greenpeace Energy
  • genossenschaftlich organisiert
  • bedarfsgerechte Skalierung
  • Umzugsservice
  • Preis: ab € 12,- mtl.

Avalon Networks

Genauso fantastisch wie die Insel aus der wohlbekannten Arthurssaga liest sich das Green-Hosting Angebot der Firma Avalon Networks. Das Unternehmen arbeitet mit dem Energiekonzern Naturstrom zusammen und deckt so rund 80% der benötigten Energie. Die restlichen 20% stammen aus der hauseigenen Photovoltaikanlage, welche von einem gemeinnützigen Verein betrieben wird. Als besonderen Service bietet Avalon Networks seinen Kunden im Rahmen der Hosting Lösungen auch eine umfassende Beratung an, die insbesondere für Firmenkunden interessant sein dürfte. Die Beratungsleistungen erstrecken sich auf die Themenkomplexe Opensource Software, Unix, IT-Sicherheit und Anwendungssupport für ausgewählte Software aus dem Bereich quelloffener und freier Software.

  • 80% Ökostrom von Naturstrom, 20% aus eigener PV-Anlage
  • PV-Anlage betrieben von gemeinnützigem Verein
  • Beratung bzgl. Open-Source Software
  • Preis: ab € 15,- mtl.

BioHost

BioHost ist zweifellos einer der Pioniere im Green-Hosting, wenn nicht sogar der erste Anbieter überhaupt. Bereits seit 14 Jahren hat sich die Firma dem Credo des nachhaltigen Webhostings verschrieben und ist diesem bis heute treu. BioHost verbindet laut eigener Aussage Nachhaltigkeit, Service und Qualität zu einem einmaligen Gesamtpaket. Besonderer Bonus obendrauf: Du kannst den Service 14 Tage lang unverbindlich testen. Der Strom kommt wie bei Avalon auch vom Anbieter Naturstrom, hier allerdings zu 100%. Fühlst du dich an Stelle eines Massenhosters bei einem engagierten Familienunternehmen besser aufgehoben, dann könnte BioHost interessant für dich sein. Hostingpakete gibts hier ab € 5,- im Monat.

  • 100% Ökostrom des Anbieters Naturstrom
  • einer der ersten Green-Hosting Anbieter
  • individuelle Betreuung und Flexibilität statt klassische Massenware
  • übersichtliches Serviceportal auch für Laien
  • Preis: ab € 5,- mtl.

SpaceNet

Der zweite Anbieter, der seinen Ökostrom komplett von Naturstrom bezieht, ist die Firma SpaceNet, die dem einen oder anderen vielleicht aus der Radiowerbung bekannt vorkommen dürfte. SpaceNet bietet neben dem reinen Hosting von Webseiten noch zahlreiche andere Services wie Colocation Hosting, Cloud-Hosting, Backup- und Maillösungen speziell für Unternehmen. SpaceNet ist mit Ökostrom seit dem Jahr 2008 auf dem Markt und somit ebenfalls einer der Vorreiter des Green-Hosting. Die Niedrigenergie-Rechenzentren stehen dabei allesamt in der bayerischen Landeshauptstadt München. Preise werden auf der Homepage allerdings nicht genannt und nur auf spezifische Anfrage heraus gegeben.

  • 100% Ökostrom des Anbieters Naturstrom
  • viele weitere Services neben dem reinen Webhosting
  • 100% Klimaneutralität mit Zertifikat von ClimatePartner
  • Preis: auf Anfrage

Greensta

Der letzte Vertreter in unserer kleinen Liste ist die Firma Greensta aus Bielefeld. Greensta setzt dabei auf 100% Ökostrom von Greenpeace Energy und wirbt darüber hinaus mit dem Label "Atomstromfreier Server", welches ebenfalls von Greenpeace Energy vergeben wird. Neben reinem Webhosting gehören auch Email-Hosting und Domain-Hosting mit zum Portfolio von Greensta. Sie sind Mitglied im Verband nachhaltiger Unternehmen „Dasselbe in grün“ und setzen sich laut eigener Aussage für eine Welt ein, in der das Internet nur so viel CO2-Emissionen verursacht, wie die Umwelt durch die Wälder auch wieder kompensieren kann. Der Gedanke des Green-Hostings hört jedoch nicht beim puren Betrieb der Serverfarmen mit Ökostrom auf. Greensta verfügt über ein „Grünes Konto“ bei der GLS Gemeinschaftsbank eG, der größten ethisch-ökologischen Bank in Deutschland, versucht unnötigen Papierverbrauch so weit es geht zu vermeiden und verzichtet weitestgehend auf die Nutzung von Kraftfahrzeugen. Als Firmenwagen werden ausschließlich E-Fahrzeuge eingesetzt.

  • 100% Ökostrom von GreenpeaceEnergy
  • Domain-, Email- und Webhosting aus einer Hand
  • Engagement für Nachhaltigkeit weit über den reinen Betrieb der Server hinaus
  • Preis: ab € 2,- mtl.

Green-Hosting muss nicht teuer sein

Das waren sie also, unsere 5 besten Anbieter für Green-Hosting. An dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass es sich bei dieser Auflistung keinesfalls um eine Wertung der einzelnen Kandidaten unter einander handeln soll. Wie du vielleicht fest gestellt hast, muss Nachhaltigkeit und Umweltschutz gar nicht teuer sein. Durch die bewusste Entscheidung für einen Green-Hosting Service kannst du schnell und einfach Nachhaltigkeit mit Technikbegeisterung verbinden. Bereits zwischen 2 und 15 Euro im Monat kannst du durch den reinen Umzug deiner Webseite, deines Blogs oder deines Podcasts einen wertvollen Beitrag zu mehr Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit in unserer Welt leisten.

Worauf wartest du noch? Es ist Zeit, zu handeln!

 

Titelbild, Bilder: © Pixabay

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.