ESM-Computer Magazin
Produktvorstellungen

Produktvorstellung – Dell Optiplex 3040 SFF

Produktvorstellung – Dell Optiplex 3040 SFF

Produktvorstellung – Dell Optiplex 3040 SFF

Der Dell Optiplex 3040 in SFF-Bauweise vom bekannten Hersteller Dell ist ein ideales Arbeitstier. Mit diesem Produkt schafft Dell die richtige Kombination aus Leistung, Vielfältigkeit und dem Trend zum Minimalismus. Wenn du mehr zum Thema Mini-PCs erfahren möchtest, schau doch in unserem Blogbeitrag klein aber fein – Mini-PCs im Trend vorbei.

Das Aussehen

Dell_3040_SFF_Frontside

Der Optiplex 3040 SFF von Dell ist schlicht gehalten. Die Farben entsprechen mit einem schwarzen Gehäuse und einer kleinen grauen Fläche auf der Vorderseite mit dem Logo des Herstellers dem Dell-Standardfarbschema. Das Gehäuse ist länglich und sorgt damit für mehr Platz unter dem Schreibtisch. Wenn das Gerät vor einem steht, befinden sich auf der rechten Seite Gummiaufsetzer, damit man den Optiplex 3040 auch problemlos horizontal auflegen kann. Es wirkt sehr aufgeräumt, ist schön anzusehen, aber nicht auffällig. Man kann es somit an den meisten Orten recht unauffällig platzieren. Dank der Gehäusemaße von 30,5x9,5x30 cm kann man das Gerät auch absolut zurecht als platzsparend bezeichnen.

Optiplex 3040: SFF mit Power

Gespart wurde beim Arbeitstier von Dell nicht, ganz im Gegenteil, das Gerät macht einiges her. Die Serie wurde mit Intel Core i3/i5/i7-Serie der 6. Generation produziert und bietet somit für jeden Anwendungsbereich mehr als genügend Leistung. Für einfache Büroanwendungen und surfen im Internet empfehlen wir Geräte mit einem i3 Prozessor. Für Multimedia und Home-Office, sowie Home-Schooling den i5 und alles was darüber hinausgeht, sollte mit einem i7 oder besser betrieben werden. Das Gerät wird dem Standard entsprechend mit 8 GB RAM ausgeliefert, kann jedoch auf zwei Speichersteckplätzen mit bis zu insgesamt 16 GB RAM ausgestattet werden. Auf jeder Speicherbank werden somit maximal 8 GB RAM mit 1600 MHz unterstützt. Der Prozessor besitzt zudem mit dem Intel HD Graphics 530 eine integrierte Grafikeinheit. Der Optiplex 3040 SFF kommt somit direkt mit ordentlich Leistung von Haus aus zu dir. Wer noch weiter hinaus will, nämlich in den 3D-Bereich (Gaming, Grafikdesign, etc.), sollte sich allerdings eine dedizierte Grafikkarte mit Low-Profile dazu holen, da der Intel Graphics Chips hier schnell an die Grenzen stößt. Für Low-Budget und Oldschool Gamer reicht die Leistung allerdings vollkommen aus.

Die Anschlüsse des 3040 SFF

Dell_3040_SFF_Backside

Nicht nur leistungstechnisch ist man bei dem Optiplex 3040 gut versorgt, sondern Anschlüsse sind auch genügend vorhanden. Das Gerät kommt mit insgesamt acht USB-Anschlüssen, vier davon USB 3.0 SuperSpeed und vier USB 2.0. An der Front befinden sich jeweils zwei USB 3.0 und USB 2.0 Anschlüsse, die anderen hinten am Gerät. Für eine Verbindung von bis zu zwei Monitoren, ist der 3040 SFF mit je einem HDMI und Displayport-Anschluss ausgestattet. Für Audio Aus- und Eingabe stehen jeweils ein Lautsprecher und ein Headsetanschluss im 3,5 mm Klinkenformat bereit. Im Inneren stehen zwei SATA-Anschlüsse für Laufwerke bereit. Wem zudem die Grafische Leistung des Optiplex 3040 nicht ausreicht, der kann hier auch den jeweils einfach vorhandenen PCI Express x1 und x16 eine Low-Profile Grafikkarte nachrüsten.

Fazit

Zum Schluss kann man Dell für den Optiplex 3040 SFF nur loben. Das Gerät ist vielseitig und doch schlicht und einfach gehalten. Von uns gibt es daher eine klare Kaufempfehlung!

 

Titelbild, Bilder: © ESM-Computer GmbH

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.