ESM-Computer Magazin
Produktvorstellungen

Zeitlos elegant – Der Dell Optiplex 9030 All-in-One

Zeitlos elegant – Der Dell Optiplex 9030 All-in-One

Zeitlos elegant - Der Dell Optiplex 9030 All-in-One

Geht es um wirklich leistungsfähige Computer, so denken die meisten Menschen zunächst einmal an Tower-PCs. Diese groben rechteckigen Klötze stehen meist unter dem Schreibtisch und taugen abseits der Case-Modder-Szene nur selten als Deko-Element im heimischen Arbeitszimmer.

Doch es geht auch anders.

Zum Einen lässt sich ein allgemeiner Trend zu immer kleineren Rechnergehäusen beobachten, den sogenannten Mini-PCs. Diese können ihren großen Brüdern mittlerweile in Puncto Leistung durchaus das Wasser reichen, glänzen aber durch wesentlich kompaktere Bauformen. Ein Musterbeispiel hierfür ist zum Beispiel der 800 EliteDesk von Hewlett-Packard, den wir euch in der Vergangenheit schon einmal ausführlich präsentiert haben.

Zum Anderen macht sich noch ein weiterer Trend - gerade im Bürobereich - bemerkbar. Die Rede ist von sogenannten All-in-One Computern, also einer Kombination von Bildschirm und Rechner in einem einzigen Gerät. Dies sorgt nicht nur für deutlich weniger Kabelsalat auf, unter und neben deinem Schreibtisch, sondern eröffnet auch ganz neue Designmöglichkeiten.

Mit Eleganz zu mehr Platz

Ein gewöhnlicher Desktop-PC mit Gehäuse, Monitor, zusätzlichen Lautsprechern, Maus und Tastatur beansprucht in der Regel jede Menge Platz auf deinem Schreibtisch. Zudem stören die vielen Kabel, die die unterschiedlichen Komponenten miteinander verbinden.

Ein All-in-one-PC macht Schluss mit dem Kabelsalat und schafft wieder mehr Platz auf deinem Schreibtisch. So befinden sich bei diesen Geräten sowohl das Display, als auch die komplette restliche Hardware in ein und demselben schlanken Gehäuse. Hier wandern also alle Komponenten deines Rechners einfach hinter den Bildschirm. Neben dem eigentlichen PC bleiben also nur noch Maus und Tastatur auf deinem Schreibtisch übrig.

Neben der Platzersparnis lässt sich dadurch auch das Aussehen des Gerätes deutlich ansprechender gestalten. Dies wird vor allem im Business-Bereich immer wichtiger. Nicht nur in representativen Büroräumen, sondern auch in Lobbies, Wartezimmern und Empfangsräumen, wird immer mehr Wert auf das optische Erscheinungsbild gelegt.

Ein ganz besonders elegantes Exemplar der All-in-One-Computer hat die Firma Dell mit dem Optiplex 9030 All-in-One geschaffen. Doch was kann das Gerät abseits seines guten Aussehens? Wir haben genau das für euch getestet.

Das Gehäuse

Das Gehäuse kommt schlicht und schnörkellos daher, wie man es von Dell gewohnt ist. Der Standfuss des All-in-Ones in mattem Silber setzt ein bewusstes Highlight zu dem ansonsten matt schwarz lackierten Gehäuse aus hochwertigem Kunststoff. Die Spaltmaße sind durchweg konstant und gleichmäßig und bestärken so die hochwertige Optik des Gerätes.Dell_AIO-titleWillst du das Gerät direkt an der Wand befestigen, so kann der Standfuss mit 4 einfachen Schrauben entfernt werden. Die Halterung ist dabei VESA-konform, so dass jede handelsübliche Wandhalterung mit dem selben Standard eingesetzt werden kann.

Mit seiner rahmenlosen Glasoberfläche und seinen abgerundeten Gehäuseecken ist der OptiPlex 9030 eine elegante Erscheinung. Dell schlägt als Einsatzgebiete für seinen All-in-one-PC unter anderem Empfangsbereiche, Konferenzräume und Info-Terminals vor.

Anschlüsse für jeden Bedarf

Wie bei einem Business-Rechner zu erwarten, spart Dell auch beim 9030 All-in-One nicht mit Anschlüssen. Diese sind allerdings allesamt seitlich und hinten an dem Gerät zu finden. Auf der Frontseite befindet sich neben der Webcam nur noch der Power-Knopf.

Insgesamt sind zwar nicht übertrieben viele, aber dennoch für jeden Zweck ausreichend Anschlüsse aller Art vorhanden.

Insgesamt verfügt das Gerät über:

6x USB 3.0 SuperSpeed
2x USB 2.0
je 1x Displayport sowie HDMI
1x Netzwerk RJ-45
2x Audio Klinke 3.5 mm
1x WLAN 802.11ac

Außerdem verfügt das Gerät noch über einen SD-Kartenleser, einen DVD-Brenner sowie eine HD-Webcam. Letztere kann durch einen integrierten Schieber fest verschlossen werden, so dass keine ungewollten Einblicke in dein Arbeitszimmer, Büro oder sonstige Räume gewährt werden.

Überzeugende innere Werte

Prozessor / Grafikchip

Hinter dem 23-Zoll Display des Optiplex 9030 All-in-One werkelt ein bärenstarker Intel Core i5 Prozessor der 4. Generation mit einer Basistaktung von satten 3,0 GHz. Sollte dies einmal nicht ausreichen, dann kann der Vierkerner die Taktfrequenz noch auf einen maximalen Turbotakt von 3,7 GHz steigern.

Im Benchmarktest von Technikaffe.de sortiert sich der i5-4590S im oberen Mittelfeld ein und liegt damit in direkter Schlagdistanz zu den ersten i7-CPUs von Intel.

Diese - unserer Meinung nach - sehr ordentliche Leistung ist auf alle Fälle für jegliche Office- und Multimedia-Anwendungen mehr als ausreichend. Einzig für den Videobereich, also Schnitt und Bearbeitung, wäre ein stärkerer Prozessor empfehlenswert. Hier solltest du aber auch eine dedizierte Grafikkarte nachrüsten.

Über genau diese verfügt das Gerät nämlich nicht. Stattdessen kommt ein moderner Intel HD Graphics - Chip zum Einsatz, mit dem der All-in-One Rechner auch eine Auflösung von Full-HD spielerisch bewältigt. Auch hier gilt: für alle Anwendungen rund um Office, Büro & Co. steht jederzeit mehr als genug Power zur Verfügung. Selbst umfangreiche Präsentationen und Grafiken stellen das Gerät nicht vor nennenswerte Herausforderungen.

Arbeitsspeicher / Festplatte

Ebenfalls ganz klar als Arbeitstier fürs Büro outet sich der Dell Optiplex 9030 All-in-One in puncto Arbeitsspeicher und Festplatte. Ausgestattet mit 8 GB DDR3-RAM sowie einer großen 500 GB-HDD Festplatte, meistert das Gerät jede auch noch so anspruchsvolle Tabellenkalkulation, Präsentation, oder Vorführung mit Leichtigkeit. Soll es etwas mehr Geschwindigkeit sein, dann kann das Gerät auf Wunsch auch noch mit einer superschnellen SSD-Festplatte aufgerüstet werden.

Display

Der Dell Optiplex 9030 All-in-One ist mit einem 23''-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Full-HD) ausgestattet. Der Bildschirm ist dabei drehbar gelagert und  sogar mit der sogenannten Pivot-Funktion ausgestattet. Er erlaubt also das Senkrechtstellen und das Betrachten des um 90° Grad gedrehten Inhalts. Dies ist immer dann besonders praktisch, wenn vorwiegend Dokumente im Hochformat dargestellt werden sollen und erspart dir unnötiges Scrollen.

Puristisch, elegant, leistungsstark

Was bleibt als Fazit zu sagen? Mit dem Optiplex 9030 All-in-One ist es der Firma Dell wieder einmal gelungen, einen äußerst leistungsfähigen Rechner ohne viel Schnickschnack zu bauen, der alle Büroaufgaben bestens bewältigt.​ Kombiniert mit zeitlosem, eleganten Design, kann dieser Rechner getrost als Schmuckstück für jedes Büro und/oder Arbeitszimmer bezeichnet werden.

Titelbild, Bilder: © ESM-Computer GmbH
Benchmarks: © Technikaffe.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.