ESM-Computer Magazin
Software Verschiedenes

Opera GX – Browseralternative

Opera GX – Browseralternative

Opera GX als Browseralternative

Was ist Opera GX?

Der neue Browser aus dem Hause Opera ist zwar auf Gamer zugeschnitten, jedoch nicht nur für eben diese interessant. Der GX-Browser ist eine abgewandelte Version des Standardbrowsers mit neuen Funktionen und verspieltem Design. Die GX-Variante ähnelt auf dem ersten Blick der Standardversion, kommt aber mit deutlich mehr um die Ecke. Wer also von Edge, Firefox, Chrome und co. Weg möchte, oder schlichtweg mal was neues ausprobieren möchte, sollte sich den Opera GX durchaus mal anschauen!

Warum Opera GX eine gute Chrome-Alternative ist

Opera GX ist ein leichtgewichtiger Browser mit vielen der gleichen Funktionen wie Chrome. Sie basieren auf demselben Grundgerüst, Chromium, jedoch ist Opera GX mit den drumherum gebauten Funktionen deutlich von der Konkurrenz abgehobener. Opera gibt es schon seit geraumer Zeit und bietet immer noch eine hervorragende Alternative zu bspw. Chrome

Der erste Start

GX Einführung

Wenn du den Browser downloadest und das erste Mal ausführst, kommst du in eine Einrichtungsebene. Ein kleines Tutorial sozusagen. Direkt auffällig ist das futuristische Design. Der Browser ist ab Werk im DarkMode eingestellt (kannst du natürlich ändern) und bietet dir nicht nur nach Start die Auswahl aus diversen vorgefertigten Designs, du kannst auch dein ganz eigenes kreieren oder importieren. Und keine Sorge, alles lässt sich bequem im Nachgang auch noch anpassen. Im nächsten Schritt wirst du gefragt welche Features du direkt an deiner linken Schnellleiste haben möchtest. Zur Auswahl stehen alle gängigen Messenger-Dienste, sowie Twitch, damit du immer sehen kannst welcher deiner Streamer gerade online ist! Außerdem kannst du einstellen, ob die Symbole im Design des Browsers oder mit den Original-Icons angezeigt werden sollen.

Opera GX Hintergrundmusik und Töne

Weiterhin kannst du deine Hintergrundmusik auswählen, welche beim Browsen laufen soll und Tastentöne festlegen, somit bekommst du beim Klicken, Tippen, Öffnen und Schließen von Tabs u.Ä. auditives Feedback. Ähnlich wie beim Schreiben am Smartphone – mehr zum Thema Smartphone jedoch später. Beides kannst du auch jederzeit mit einem einzigen Klick unten links auf das Audiospur-Icon Stummschalten. Ähnlich wie beim Schreiben am Smartphone – mehr zum Thema Smartphone jedoch später.

Opera GX Feature-Auswahl

Im letzten wirklichen Einrichtungsschritt kannst du dir aussuchen welche Features du aktivieren möchtest – und genau hier wird es spannend. GX-Control und GX-Cleaner sind standardmäßig aktiviert. Der AD-Blocker allerdings nicht – diesen musst du per Klick auf aktiv schalten. Ja, exakt. GX kommt mit einem eingebauten AD-Blocker. Auf die anderen Features kommen wir gleich zu sprechen.

Opera GX Flow-Anzeige

Opera GX Features

Wir machen direkt weiter mit den Features. Wie oben erwähnt gibt es GX Control. Hier kannst du direkt sehen welche Tabs die meisten Ressourcen – wie RAM oder CPU – fressen und direkt „killen“. Zusätzlich kannst du unten deinen Browser „beschränken“, also festlegen wie viel Prozent deiner CPU- bzw. RAM-Kapazität der Browser nutzen darf. Auch kannst du die Netzwerknutzung limitieren, damit du etwa nebenbei problemlos Online spielen kannst.

opera GX Tab Killer und NetzwerklimitOpera GX RAM-Limit

Darunter findest du den GX Cleaner. Dieser ist dafür da, nicht mehr benötigte Cookies, Cache, Tabs, Verlauf etc. zu löschen. Es gibt Voreinstellungen, jedoch kannst du natürlich auch individuell auswählen, was du löschen möchtest.

Opera GX Cleaner

Weiterhin gibt es den GX Player. Hier kannst du etwa Apple Music, Deezer, Spotify oder YouTube verknüpfen und dort eigene Musik spielen lassen. Kompakt aufgeräumt, ohne zusätzlichen Tab.

Opera GX Player

Eine weitere sehr angenehme Funktion ist der GX Flow. Diesen musst du allerdings erst in den Einstellungen aktivieren, kannst diesen aber auch über den . Wenn du den Browser von Opera auch auf dem Handy hast, kannst du beides via QR-Code koppeln und nach runterfahren des Rechners mobil wieder deine Tabs aufrufen und andersrum. Ich empfehle hierzu noch ein Konto bei Opera zu erstellen, einfach aus Bequemlichkeit. Ich habe damit, als Beispiel, meinen PC, mein Notebook und das Smartphone verknüpft und bin damit immer auf dem aktuellen Stand, egal welches Gerät ich gerade nutze.

Zudem wirklich – ich kann es nicht anders sagen – geil ist der kleine Controller oben links in der Ecke. Klickst du da drauf, gelangst du auf den Gaming-Bereich des Browsers. Hier werden alle kommenden Games, Updates, Deals, Neuigkeiten und wirklich vieles mehr angezeigt. Damit bist du immer auf dem Laufenden und findest auch wirklich gute Deals! Alle Angebote auf einen Blick, egal ob Windows, Xbox, Playstation, Max, Linux, Steam, EpicGames usw.

Opera GX Corner

Sehr interessant ist auch die neue Pin- und Arbeitsplatzfunktion. Du kannst dir seit kurzem verschiedene Pinwalls erstellen und damit für dich wichtige Dinge fixieren, um Links für Einkäufe, Reisen o.Ä. zu speichern. Dein digitales Whiteboard sozusagen. Du kannst auch separate Arbeitsbereiche einrichten. Spontan nach Reisen suchen und die Angebote speichern? Kein Problem, einfach einen Arbeitsbereich „Urlaub“ einrichten und dort alles Relevante hinzufügen. PC-Vergleich? Einfach einen neuen Bereich anlegen und beim nächsten Mal direkt Alles auf einen Blick haben.

Fazit:

Der Opera GX-Browser ist voll mit Features. Angenehm für das Auge, leicht zu bedienen, beruhigende Musik und meiner Meinung nach genau das, was ein Browser sein sollte. Privat bin ich – wie vielleicht gemerkt – komplett auf den Browser umgestiegen. Es ist klasse einfach alles sauber auf einen Blick da zu haben, einstellen zu können und endlich das Gefühl zu haben, etwas nahezu Vollkommenes zu nutzen. Ich kann jedem empfehlen, diesen Browser zumindest auszuprobieren.

Bilder: eigene Screenshots

0
0
Richard

Richard aka Richie ist bekennender Computerfreak seit Windows 3.11 - Zeiten. Wenn er nicht mit dem Motorrad auf diversen Alpenpässen unterwegs ist, verbringt er seine Freizeit meist vor dem heimischen PC mit diversen MMORPGs oder Aufbaustrategiespielen. Nebenbei ist er auch begeisterter Hobby-Imker und für die ESM-Bienenvölker zuständig :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.