ESM-Computer Magazin
Verschiedenes

David(s) gegen Goliath – Reddit, GameStop und die Börse

David(s) gegen Goliath – Reddit, GameStop und die Börse

Vermutlich jeder hat es in irgendeiner Form mitbekommen Reddit und die GameStop-Aktie. Ein Hoch, ein Tief. Milliardenverluste, Wettbewerbsmanipulation und mehr. Ein Teil des Reddit-Forums ist auf einen Kampf á la „David gegen Goliath aus“. Im Folgenden erklären wir euch näher was hier eigentlich passiert ist. Gebrauchte Gaming-PCs finden Sie auch bei uns im ESM-Shop.

Die Gegner und die Hintergründe

Boxhandschuhe Rot und blau

Vorab gehen wir mal auf die zwei Lager ein. Auf der einen Seite haben wir die Hedgefonds. Große Institutionelle Anleger die mit riskanten Börsenspekulationen versuchen große Gewinne einzufahren. Auf der anderen Seite private Anleger die sich zu Millionen im Subreddit r/wallstreetbets (zu Deutsch “WallStreetWetten“) zusammengetan haben um Hedgefonds dazwischen zu funken, ein kaputtes Börsensystem aufzuzeigen und dabei eventuell noch Gewinne zu erzielen. Hedgefonds spekulieren beispielsweise sehr riskant auf fallende oder steigende Kurse.

Die Ausgangslage

Begonnen hat alles mit einem recht bekannten Redditnutzer namens „DeepFuckingValue“. Diesem Nutzer ist aufgefallen, dass Hedgefonds aktuell darauf wetteten, dass der Kurs des Unternehmens „GameStop“ weiter fällt. Sie machten einen sogenannten Short-sell. Hierbei leihen sich Hedgefonds Aktien von der Börse und verkaufen diese weiter. Sobald der Kurs dann fällt, kauft man die Aktie wieder zurück und gibt diese ab. Die Differenz aus Ein- und Verkauf ist dann der Gewinn hierbei. Im Fall von GameStop haben Shortseller allerdings deutlich mehr Aktien veräußert als vorhanden waren. Zum aktuellen Zeitpunkt, 05.05.2021 sind es knapp 220% mehr als vorhanden. Man nennt dies auch „Leerverkauf“. Dem User DeepFuckingValue ist das aufgefallen. Er investierte mit seinem privaten Geld in GameStop und postete dies auf Reddit. Was dann folgte, ist unglaublich. Tausende andere Redditnutzer, steigen ein. Man möchte den Kurs hochtreiben, damit die Hedgefonds, welche die geliehenen Anteile zu einem ausgemachten Datum wieder an die Börse geben müssen, Verluste einfahren. Und die Redditnutzer im Idealfall Gewinn. Das Ganze ist jetzt aktuell von Seiten der Justiz in Untersuchung, da den Nutzern hier eine organisierte Kursmanipulation unterstellt wird. Die Antwort der Nutzer? Diese sagen aus, keiner hatte zum Kauf von GameStop Anteilen aufgefordert. Es ist ein Unterforum für Finanzen. Man sah etwas und zog aus freiem Willen mit. Soweit in der amerikanischen Gesetzeslage erst Mal eine Grauzone.

Anfang 2021 – Kurs explodiert

Kurs-hoch Mann mit Anzug

Die Anleger in GameStop, die sich untereinander als „Autisten“ und „Affen“ bezeichnet, gewinnen dank Twitter immer mehr an Bekanntheit. Immer mehr Privatleute steigen ein. GameStop steigt immer mehr im Wert. Von Knapp 20 Dollar förmlich über Nacht auf 200 Dollar. Aktuell kein Ende nach oben in Sicht. Die Hedgefonds geraten unter Druck. Der Plan auf Reddit? Anteile kaufen und halten. Wenn die viele Anteile gehalten werden, gibt es keine Fluktuation am Markt und die Hedgefonds müssen mit Verlust den Leerverkauf ausgleichen. Es ist ein Erfolg. Ein erster großer Hedgefond verliert 7 Milliarden Dollar und geht Pleite, doch hier wird es erst spannend. Die Amerikaner nutzen die Trading-App „RobinHood“ (ironisch, wenn man bedenkt, dass über die App gerade die Börsenriesen Geld verlieren und die „armen“ es bekommen). Der erste Skandal passiert. RobinHood und andere Trading-Apps stoppen für alle Privatleute den Handel mit der GameStop Aktie. Man kann GameStop über die Portale nur noch verkaufen, aber nicht mehr kaufen. Wie sich zeigt, hat RobinHood mit dem Hedgefond MelvinCapital, der sich verzockt hat, eine Geschäftsbeziehung. RobinHood manipuliert hier laut der Privatanlger das Börsengeschäft. Sowohl RobinHood, als auch andere, eigentlich konkurriende Hedgefonds helfen MelvinCapital mit einer Finanzspritze von fast 3 Milliarden Dollar aus. Ab diesem Moment, gehen die Leute auf die Straßen, die Abteilung von RobinHood für Beschwerden, sowie Twitter und die Redditforen explodieren. Ab hier wird es sogar politisch.

Trading-Einschränkung nur für Privatleute zieht große Kreise

Private Nutzer können nicht mehr in GameStop investieren, die „Big Player“ an der Börse allerdings schon. Es folgen seitens mittlerweile Millionen Nutzer, Beschwerden. In Richtung RobinHood und der Börse. Hinzu kommt, dass plötzlich in nahezu allen Medien berichtet wird, die Reddit-User investieren nun in Silber. Schwachsinn, schreibt man im Forum. Fake-News. Falschmeldungen. Kursmanipulation. Die HedgeFonds setzen alles daran, dass der Kurs wieder fällt und man kann kein Geld verliert. Die GameStop Aktie wird seitens Hedgefonds nun fast täglich mit sogenannten Ladderattacks angegriffen um den Preis der Aktie zu drücken. Markt-Manipulation rufen die Anleger. Im Forum nimmt man das gelassen. „Fällt der Preis, kann ich noch mehr GameStop Aktien für weniger Geld kaufen. Die großen schaden sich nur selbst. Dann nutze ich halt eine andere App“. So die Stimmung im Redditforum. Die Justiz allerdings wirft den Privatanlegern vor, den Kurs zu manipulieren. Unverständnis in der Community. „Wenn Hedgefonds das machen, ist es legal, aber wenn ich als Privatperson Aktien kaufe, ist das illegal?“ schreibt man in vielen Posts. Die Justiz rudert zurück und möchte den Fall nun genau untersuchen. Die Börsenaufsicht ist auch mit von der Partie. Auf Reddit kursieren Screenshots der Nutzer von deren Gewinnen. Natürlich haben sich bestimmt auch einige verzockt. Viele haben Ihre gesamten Ersparnisse in die Aktie gesteckt. Einige haben hierbei auch alles verloren.

David(s) gegen Goliath

Hände zusammengelegt Teamwork Teamgeist

Auf Reddit ist die Stimmung feierwütig. Trotz der Zweifel von vielen, da der Kurs aktuell steil fällt, feiert man einen Sieg. Viele haben Gewinn gemacht. Ein Hedgefond ist nahezu pleite gegangen. Andere sollen nach Schätzungen 20 – 70 Milliarden Dollar verloren haben. Die Nutzer sind aber noch nicht fertig und rechnen weiter ab. GameStop wird von den Nutzern wohl weitestgehend gehalten. Man möchte einen Kurs von 1.000 Dollar erreichen. „To the moon“ und „bis zum letzten Dollar“ heißt es auf der Plattform. Man stellt fest, dass auch das Unternehmen AMC, ein Kinobetreiber, welcher seit Corona im Kurs fällt, wohl, ähnlich GameStop „leerverkauft“ wird. Viele der Redditgemeinde stürzen sich auf die Aktie. Sie steigt wieder förmlich über Nacht um 50%. Ein weiterer kleiner Erfolg. GameStop fällt währenddessen weiter. Im Forum ist die Stimmung noch immer gelassen. „Je niedriger der Kurs, desto mehr können wir kaufen“, so das Motto.

Zusammenfassung

Es ist und bleibt ein aktuell nie dagewesenes Spektakel. Eine Internetcommunity treibt die Börse aktuell vor sich hin und zeigt, welche Macht viele Einzelpersonen haben können. Die WallStreet wirkt indes wie geschockt. Es bleibt abzuwarten wohin das Ganze führt und welche Ausmaße das noch annimmt. Hedgefond Milliardäre fühlen sich aktuell „angegriffen“ und „ausgetrickst“. Die User beteuern lediglich jedem zugängliche, öffentliche Informationen zu nutzen. Nun ja, wir beobachten das mal. 😉

 

Titelbild, Bilder: © Pixabay

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.