ESM-Computer Magazin
Verschiedenes

Refurbished PC – Was ist gut, was ist schlecht?

Refurbished PC – Was ist gut, was ist schlecht?

Refurbished Computer sind eine super alternative zum Neukauf und gegenüber „normalen“ Endverbrauchergeräten. Um hier etwas Transparenz rein zu bringen, gibt es deshalb diesen Blogbeitrag. Klar, gebrauchte Hardware ist – natürlich - super 😉, allerdings muss man auch mal sagen, dass nicht alles immer super läuft. Wir möchten deshalb zusätzlich zum Beitrag Erfahrungen mit gebrauchten Notebooks diesen Beitrag zum Thema Refurbished PCs Vor- und Nachteile bzw. negative Erfahrungen teilen und aufklären. Dazu kommen hier natürlich Screenshots von einigen Feedbacks unseres Shops esm-computer zum „Einsatz“.

Wieso überhaupt refurbished statt neu?

Screenshot AIO Dell 7760 Bewertung

Kompliment für unsere effektive Verpackung 🙂

Screenshot HP 820 G2 Bewertung

Gerät top - doch der Akku hatte ein Problem - kein Thema, eine Lösung wurde prompt gefunden

 

 

 

 

 

 

 

 

Die meisten tendieren natürlich zum Neukauf, da Gebrauchtware für viele so einen „Beigeschmack“ hat. Da ist oft eines der Argumente „Man weiß ja nicht was man bekommt“, „Wer weiß wie lange das noch hält“. Als Händler können wir diese natürlich, zumindest teilweise, entkräften und Bedenken aus der Welt schaffen.

Zusätzlich ist der Wertverfall von IT-Hardware ein immenser Vorteil für Käufer. Neue Hardware ist extrem teuer, kommt aber in immer kürzen Intervallen auf den Markt, was dafür sorgt, dass Vorgänger schneller im Preis abfallen. So verliert Hardware in der Regel in 4 Jahren bereits 75% des Ursprünglichen Werts. Deutlich wird das in der folgenden Tabelle:

 

Modell

Neupreis ca.

Gebrauchtpreis

Ersparnis ca.

HP EliteDesk 800 G1 SFF

€ 800 - € 1.000

€ 200

75 %

Dell Optiplex 9020 Tower

€ 800 - € 1.000

€ 300

60 %

HP 8100 Elite SFF

€ 500

€ 150

70 %

Ich glaube die Zahlen sprechen für sich – das kann man also ohne weiteren Kommentar so stehen lassen. 😉

Dann kommt – natürlich – der Umweltaspekt dazu. Statt funktionierende Geräte weg zu werfen und neu zu kaufen, bietet sich hierbei entsprechend der Gebrauchtkauf an. So kann man den refurbished Computern ermöglichen bis zum tatsächlichen Versagen der Hardware die geplante Lebensdauer von ca. 10 Jahren zu erfüllen. Immerhin handelt es sich hier um Business- und nicht um Endverbraucherhardware, wobei letztere eher auf eine 2-3-jährige Benutzung ausgelegt sind und es hier durchaus gängig ist, dass Upgrades bzw. Reparaturen eher schwierig sind, da bspw. Prozessoren oftmals verklebt sind.

Unterschied Privatkauf und Refurbisher

Privat

Angebote von Privatpersonen und -verkäufen kann man nahezu überall finden. So sind bspw. ebay und ebay Kleinanzeigen ein paar der gängigsten Beispiele und vermutlich für die Meisten auch die erste Anlaufstelle. Für viele Sachen ist das auch durchaus komplett in Ordnung und definitiv gut. Bei PCs zum Beispiel ist es allerdings oftmals eine Überraschungsbox. Bei vielen Angeboten fehlen nicht wenige durchaus wichtige Angaben. Hinzu kommt eine gewisse Unsicherheit:

Screenshot Privatverkauf ohne Garantie und Gewährleistung

Die Formulierung ist so, zwar nicht komplett richtig, dennoch sind Ausschlüsse im Privatbereich Standard, was auch vollkommen verständlich ist. Dennoch muss einwandfreie, bzw. Ware wie beschrieben, geliefert werden. Oftmals ist bei den Geräten dann noch die Problematik, dass diese lange Zeit einfach nur gelagert waren und Komponenten dementsprechend Staub und Ähnliches ansammeln konnten und sich die wenigsten trauen die einzelnen Hardwareteile zu reinigen.

Gewerblich

Als Händler für refurbished-IT hat man hier natürlich einen ganz anderen Rahmen und Möglichkeiten. So kaufen wir ausschließlich Computer in Businessqualität als Leasingrückläufer und bereiten diese auf. So werden alle Komponenten auf Funktion geprüft und professionell gereinigt. Zusätzlich zur Prüfung, Reinigung und Austausch defekter Komponenten um voll funktionsfähige Ware gewährleisten zu können, bieten wir eine eigene Garantie. Diese gilt 12 Monate und ist auf alle Geräte aus unserem ESM-Computer Shop kostenlos enthalten. Man kann gegen Aufpreis die Garantie auch auf bis zu 36 Monate erweitern. Mehr dazu kannst du hier in unseren Garantiebedingungen nachlesen.

Refurbished Computer, worauf achten?

Esprimo Q956 Bewertung

Gerät entsprach leider nicht so ganz der Beschreibung.

negative Bewertung Dell 7050 SFF

Leider kann man nicht immer eine positive Einigung erzielen

 

 

 

 

 

Natürlich sind auch Händler nicht frei von Mängeln, so ist B-Ware bspw. auch funktionsfähig, hat aber deutlichere Gebrauchsspuren und sollte bspw. ein USB-Port defekt sein, ist dies im Zustand auf der Artikelseite unten in den Technischen Details genau angegeben. Ansonsten stehen hinter jedem Gerät auch Menschen, denen Fehler passieren können. Wir bitten daher immer die Ware nach Erhalt zu prüfen und sollten Mängel bestehen, sich umgehend mit Dokumentation der Problematik – am besten via Mail mit Bildern – an uns zu wenden, damit wir möglichst schnell zu einer adäquaten Lösung kommen können.

Zum Schluss können wir nur sagen, immer genau auf die Beschreibung der Artikel achten und – egal ob Privatkauf oder professioneller Refurbisher für Gebrauchtcomputer, lieber ein Mal mehr gefragt, als zu wenig 😉

Screenshot HP Z440 Bewertung

Hier hat ein Kunde sich einige Zeit genommen eine ausführliche Rezension zu schreiben

 

Titelbild:

Bilder / Screenshots: © ESM-Computer GmbH

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.