ESM-Computer Magazin
Nachhaltigkeit

Akkus richtig entsorgen

Akkus richtig entsorgen

Akkus entsorgen - wie geht es richtig?

Ob im Smartphone oder in der Küchenwaage: Akkus versorgen unzählige Geräte mit Strom. Man denke nur an die unzähligen Handys, Smartphones und Tabletcomputer, die im Umlauf sind. Selbst leistungshungrige Elektrogeräte wie Bohrmaschinen oder Schleifgeräte setzen mittlerweile fest auf den mobilen Stromspeicher. Jeder Nutzer solcher Geräte steht daher irgendwann einmal vor dem selben Problem. Trotz stundenlanger Aufladung ist der Akku nach wenigen Minuten wieder leer, oder er lässt sich gar nicht erst wieder aufladen. Die Erklärung ist denkbar einfach: Der Stromspeicher hat nach unzähligen Ladezyklen das Ende seines Lebens erreicht und ist defekt. Ein neuer Akku muss also her, doch wohin mit dem alten? Welche Möglichkeiten es zur fachgerechten Entsorgung alter Akkus und Batterien gibt, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Warum gehören Akkus nicht in den Hausmüll?

Wie in jedem anderen Elektrogerät, stecken auch in einem Akku oder in einer Batterie jede Menge wertvoller Rohstoffe. Gängige Handy-Akkus enthalten zum Beispiel Zink, Nickel, Stahl, Lithium oder Kobalt. Diese hochwertigen Rohstoffe sollten besser dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt werden, anstatt in der Müllverbrennung zu enden. Neben den wertvollen Rohstoffen enthalten Akkus und Batterien auch eine nicht unerhebliche Menge an hochgiftigen und sogar gefährlichen Stoffen, wie zum Beispiel Schwefel, Brom, Quecksilber oder Blei. Bei unsachgemäßer Entsorgung gelangen  diese Stoffe ungehindert in die Umwelt und richten dort erheblichen Schaden an.

Daher gehören weder Akkus noch Batterien jeglicher Art unter keinen Umständen in den Hausmüll, sondern müssen separat entsorgt werden. Dies ist unter anderem im sogenannten Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und dem Batteriegesetz (BattG) eindeutig geregelt.

Wie lagert man die Akkus bis zur Entsorgung?

Natürlich musst du nicht jeden Akku oder jede Batterie einzeln zum Entsorgen fahren. Eine längere Lagerung und Sammlung zu Hause ist kein Problem. Du solltest aber auf jeden Fall auf eine sichere Aufbewahrung achten. Am besten verpackt in einem geschlossenen Plastikbeutel oder einer Plastikbox, in dem eventuell auslaufende Batteriesäure keinen weiteren Schaden anrichten kann. Sind einige der Batterien bereits ausgelaufen, dann solltest du sie auf keinen Fall mit bloßen Händen anfassen. Batteriesäure ist schwer ätzend!

Freiliegende Kontakte solltest du sicherheitshalber mit einem Klebeband abkleben, um Kurzschlüssen vorzubeugen, falls sich die Kontakte im Sammelbehälter berühren. Bei einem Kurzschluss kann es zu großer Hitzeentwicklung und im schlimmsten Falle sogar zu einem Brand kommen. Ein dicht verschlossener Beutel oder eine Box beugt auch hier vor.

Spätestens, wenn dein Sammelbehälter voll ist, solltest du dir jedoch Gedanken um eine korrekte Entsorgung der Altbatterien machen.

Ist eine Rückgabe beim Händler möglich?

Selbstverständlich! Nach dem Batteriegesetz muss jeder Händler und Hersteller, welcher Akkus und Batterien verkauft, diese auch wieder zurücknehmen. Hierzu stehen vor oder in den meisten Elektrogeschäften und Supermärkten spezielle Sammelboxen, in die du deine defekten Batterien einfach einwerfen kannst. Meist erkennbar an der grünen Farbe und dem weißen Dreieckspfeil.

Grüne Tonne Recycling

Diese Behälter sind für alle Standard-Akkus und -Batterien gedacht, wie zum Beispiel AA- oder AAA-Akkus. Für Lithium-Ionen Akkus, welche zum Beispiel in vielen Handys und Notebooks verbaut sind, stehen dagegen gelbe Sammelboxen in den entsprechenden Fachgeschäften bereit.

Aber Achtung: Jeder Händler muss nur diese Batterie-Typen wieder zurück nehmen, die er auch selbst verkauft.

Rückgabe beim Wertstoffhof

Eine weitere relativ einfache Möglichkeit, deine alten Akkus und Batterien los zu werden, sind die städtischen oder kommunalen Wertstoffhöfe. Hier kannst du sämtliche Akkus und Batterien zurückgeben, unabhängig vom Typ oder Gerät, in dem sie einst verbaut waren. Auch hier stehen separate Behältnisse zur Verfügung, in welche die Altbatterien kostenlos eingeworfen werden können. Im Zweifel hilft ein kurzer Anruf bei deiner entsprechenden Stadtverwaltung oder Kommune.

Recyclinghof LuftbildDer Wertstoffhof ist auch die passende Anlaufstelle für Geräte mit fest eingebautem Akku, welche in letzter Zeit leider immer häufiger produziert werden. Hier solltest du auf gar keinen Fall selbst Hand anlegen, sondern das komplette Gerät inklusive dem Akku bei den Elektroabfällen des Wertstoffhofes entsorgen. Spezielle Firmen kümmern sich dann im Nachgang um die fachgerechte Zerlegung und Entsorgung der Einzelkomponenten.

Akkutausch beim Hersteller

Besitzt du ein Gerät, in dem der Akku fest verbaut ist, dann musst du nicht immer gleich das komplette Gerät entsorgen, nur weil der Akku defekt ist. Alternativ zur Entsorgung kannst du auch direkt beim Hersteller oder Händler des Gerätes nachfragen, ob eventuell ein Akkutausch möglich ist. Viele Hersteller bieten diesen für Laptops oder Smartphones gegen eine kleine Gebühr an. In diesem Fall schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du musst dich nicht um die fachgerechte Entsorgung des alten Akkus kümmern und dein Gerät läuft hinterher wieder wie neu.

Wie entsorgt man Akkus für E-Bikes, E-Scooter und Elektroautos?Symbol E-Bike grün

Einen Sonderfall stellen sogenannte Industrie-Akkus dar, wie sie zum Beispiel in den immer beliebter werdenden E-Bikes zu finden sind. Doch auch Akkus von Elektroautos und E-Scootern fallen unter diese Kategorie. Für diese Hochenergiebatterien mit einem Gewicht von mehr als 500 Gramm gelten spezielle Lagerungs-, Transport- und Entsorgungsbedingungen. So dürfen selbige nicht gemischt mit anderen Akkutypen gesammelt werden und sowohl beim Transport, als auch bei der Lagerung müssen sie wirksam gegen Kurzschlüsse gesichert werden.

Für die Entsorgung solcher Batterien wendest du dich am einfachsten an den Hersteller oder Händler des E-Bikes, E-Scooters oder Autos. Diese sind per Gesetz zu einer Rücknahme der Akkus verpflichtet und verfügen auch über entsprechende Lager- und Transportmöglichkeiten.

Weitere Infos zum Thema

Wir hoffen, wir konnten dir einen kleinen Überblick über das Thema Batterieentsorgung geben. Wenn du noch mehr über das Thema Akkus und Batterien sowie deren fachgerechte Entsorgung wissen möchtest, dann sei dir die Internetseite der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) empfohlen. Auf dieser Seite findest du jede Menge Infos zu Rücknahmestellen, dem fachgerechten Recycling von Altbatterien und Akkus und vieles mehr.

Mehr interessante Fakten zu Umweltschutz, Recycling und Nachaltigkeit findest du auf unserem Portal Nachhaltigkeit. Ersatz-Akkus für hochwertige Business-Notebooks und jede Menge weiteres Zubehör haben wir für dich in unserer Zubehör-Rubrik aufgelistet.

 

Titelbild, Bilder: © Pixabay

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.