ESM-Computer Magazin
Verschiedenes

Refurbished by ESM

Refurbished by ESM

Refurbished by ESM - So funktioniert unsere professionelle Wiederaufbereitung

Professionell wiederaufbereitete Computerhardware leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Sie hilft, Energie zu sparen, Ressourcen zu schonen und unnötigen Elektroschrott zu vermeiden und ist dabei auch noch um ein Vielfaches günstiger, als ein vergleichbares Neugerät. Doch was passiert eigentlich im Zuge dieser mysteriösen „Wiederaufbereitung“? Woher kommen die Geräte ursprünglich? Welche Schritte sind nötig, damit ehemals ausgemusterte Geräte ihr zweites Leben als Refurbished PCs und Notebooks antreten können? Was unterscheidet refurbished PCs und Notebooks von konventionellen Geräten?

Wir blicken hinter die Kulissen von ESM-Computer und zeigen dir Schritt für Schritt, wie der Refurbishing-Prozess funktioniert.

Woher kommen die Geräte und was zeichnet sie besonders aus?

Alle Geräte in unserem Lager sind professionelle Businessgeräte aus Leasingverträgen großer Firmen (sog. Leasingrückläufer). Nach Ende des entsprechenden Leasingvertrages wäre es weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll, diese an sich einwandfreien Geräte wegzuwerfen.

Neben dem Umweltschutzgedanken ist gerade auch die Tatsache, dass es sich bei solchen Geräten um hochprofessionelle Businesshardware handelt, ein starkes Argument für die professionelle Wiederaufbereitung und möglichst lange Nutzungsdauer dieser Rechner. Im Gegensatz zu den Consumergeräten vom Elektronikmarkt sind solche Businessgeräte nämlich schon allein aufgrund ihrer robusten Bauweise für einen langen und wartungsarmen Einsatz konzipiert. So kommen beispielsweise ausschließlich hochwertige Komponenten in modularer Bauweise zum Einsatz, welche bei Defekten problemlos in kürzester Zeit getauscht und ersetzt werden können. Im Gegensatz zum Consumergerät ist hier auch die Ersatzteilversorgung noch auf viele Jahre hinaus gesichert. Mehr zu dem Thema kannst du in unserem Artikel "Gebrauchte Hardware lohnt sich" nachlesen.

Obwohl diese Geräte schon einige Jahre in Gebrauch waren, sind sie noch für viele weitere Jahre hinaus absolut uneingeschränkt nutzbar - wenn sie professionell wieder aufbereitet (refurbished) werden. Hier kommen wir ins Spiel. Doch wie funktioniert eigentlich so eine Aufbereitung im Hause ESM?

Anlieferung und erste Sichtung

Anlieferung Palette

Eine Palette mit hochwertiger Businesshardware wird bei ESM angeliefert.

Nachdem die Geräte bei uns angekommen sind, geht es erstmal ans Auspacken der Paletten sowie an die erste Sichtung der Ware. Woche für Woche erreichen uns so mehrere tausend Geräte unterschiedlichster Spezifikation und Qualität. Bereits im Wareneingang erfolgt die erste grobe Vorsortierung nach dem Gerätetyp.

Das Palettenlager von ESM

Ein Blick in eines von mehreren prall gefüllten Regalen, wo die Geräte nach der Vorsortierung zwischengelagert werden.

Bewertung und Katalogisierung

Nach der ersten Sichtung packen die Kollegen die Ware sorgfältig aus. Hier trennen sich auch schon wieder die Wege der Geräte. Je nachdem ob es sich um Notebooks, PCs oder um Smartphones / Tablets handelt, übernehmen andere Mitarbeiter die weitere Bearbeitung. Diese Kollegen sind jeweils auf genau diesen Gerätetyp spezialisiert, und besitzen hier die meiste Erfahrung.

Optische Überprüfung

Als erstes erfolgt immer zuerst eine Sichtprüfung auf äußerliche Beschädigungen und Mängel. Das muss sehr sorgfältig geschehen. Schon kleinste Lackfehler können aus einem Computer in Top-Qualität einen B-Ware-Rechner machen. Dieser würde den hohen Erwartungen vieler Kunden nicht mehr genügen. Um das zu vermeiden, nehmen sich unsere Mitarbeiter ausreichend Zeit für diesen Arbeitsschritt. Auch bei Notebooks überprüfen Sie akribisch jedes Detail. Von der Tastatur über die Display-Scharniere bis hin zur Docking-Schnittstelle am Unterboden wir alles einer genauen Inspektion unterzogen.

Delle im Deckel einer B-Ware

Kleine Delle, große Wirkung: Geräte mit solchen Beschädigungen können nur noch als B-Ware zu stark reduzierten Preisen verkauft werden. Wer auf die pure Optik keinen allzu großen Wert legt, der kann hier besondere Schnäppchen machen.

Laptop_HP_840_G4

Ist das Gerät optisch absolut einwandfrei, erfolgt die Einstufung als A-Ware.

Optisch absolut einwandfrei: so muss A-Ware aussehen. Abgesehen von minimalsten Gebrauchsspuren darf hier wirklich gar nichts zu beanstanden sein.

Technische Überprüfung

Herrscht Klarheit über den optischen Zustand des Gerätes, so folgt im nächsten Arbeitsschritt die genaue Prüfung des Innenlebens der Geräte.

Speichertausch bei einem Notebook

Zuerst sind die Speichereinheiten an der Reihe – also Festplatte, ggfls. SSD sowie die RAM-Riegel. Fehlerhafte Komponenten bauen wir aus und reparieren sie bzw. tauschen sie bei Bedarf ganz aus. Bei Notebooks gilt ein besonderes Augenmerk der Tastatur. Funktioniert hier jede Taste? Funktioniert die Beleuchtung? Im Zweifelsfall wird die gesamte Tastatureinheit ausgetauscht.

Tastaturtausch bei einem Notebook

Besonders kritische Bauteile bei PCs dagegen sind eher das Netzteil und der dazugehörige Lüfter, die einem gesonderten Blick bedürfen.

Netzteiltausch bei einem SFF

Installation und Einlagerung

Sollten alle Tests positiv verlaufen sein, installieren wir das Betriebssystem und testen neben der generellen Funktion bei Notebooks und anderen mobilen Geräten noch die verbliebene Akku-Kapazität. Mindestens eine Stunde Restlaufzeit ist bei jedem unserer A-Ware-Geräte garantiert.

Installationsreihe Notebooks

Haben die Geräte auch diesen Schritt überstanden, dann geht es weiter zum Fototermin. Hierbei kommt unsere hochmoderne computergesteuerte Fotobox zum Einsatz. Diese erlaubt es uns nicht nur, das Gerät von allen Seiten aus festgelegten Winkeln abzulichten, sondern ermöglicht sogar die Erstellung einer 360° Grad – Ansicht, auf die der Kunde später im Webshop zugreifen kann. So kann er das Wunschgerät nicht nur aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachten, sondern völlig frei drehen und zoomen, so dass ihm kein Detail verborgen bleibt.

Fotobox ESM

In unserer speziellen Fotobox entstehen hochwertige Produktbilder für unseren Webshop.

Notebookregal ESM

Bereit zur Bestellung.

Endreinigung, Aufrüstung & Verpackung

Erfolgt eine Bestellung, dann geht das Gerät schlussendlich in die Endreinigung. Hier sorgen die Kollegen mit Spezialputzmitteln und Druckluft sowohl innen als auch außen für den letzten Feinschliff und bringen das Gerät auf Hochglanz. Auch eventuell dazu bestellte Upgrades und Sonderaustattung(en) installieren wir an dieser Stelle noch und überprüfen noch einmal alles auf seine ordnungsgemäße Funktion.

Im letzten Schritt wird das Gerät dann noch verpackt und schließlich in einem robusten Karton an den Besteller ausgeliefert.

Ein Notebook wird mit Druckluft vom Staub befreit

Ein Mitarbeiter befreit ein Notebook via Druckluftpistole von Staub.

Der Bildschirm des Notebooks wird gereinigt

Auch das Display erfährt eine Spezialreinigung, um alle Fingerabdrücke und Rückstände zu entfernen.

Der Verpackungsautomat für Notebooks

Das Notebook wird stoßsicher mittels Folie am Versandkarton fixiert...

Versandwagen Deutsche Post

... mit allem Zubehör transportsicher verpackt ...

Abholung der Bestellung durch DHL

... und auf dem schnellsten Weg zum Kunden geschickt.

Gebrauchte Computer –  Beruf und Berufung zugleich

Computer sind unsere Leidenschaft, refurbished Computer unsere Kernkompetenz. Das spürt man am Teamgeist und erlebt es an der Qualität unserer Hardware. Wir hoffen, wir konnten dir einen kleinen Einblick in den Werdegang eines refurbished Computers geben und dich ein wenig mit unserer Begeisterung für die Materie anstecken.

Wenn du jetzt Lust auf hochwertige gebrauchte Notebooks oder refurbished Computer bekommen hast, dann schau dich doch einmal in unserem Webshop um.

 

Titelbild, Bilder: © ESM-Computer GmbH

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.