Gebrauchte Mini-PCs von Dell günstig kaufen

Hier finden Sie eine große Auswahl gebrauchter Mini-PCsvon Dell. Die vollwertigen PCs aus zweiter Hand im handlichen Format des US-amerikanischen IT-Herstellers stammen ausschließlich aus ehemaligen Firmenleasing-Beständen und sind generalüberholt. Auch für alle gebrauchten Produkte gilt selbstverständlich die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren.

4 Artikel

pro Seite

  • Dell Optiplex 7010 USFF QuadCore i5 3570S 3,10 GHz

    13 Kundenmeinung(en)
    8 GB RAM | 500 GB HDD | Intel HD Graphics 2500 u. v. m.
    299,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 1-3 Tage

  • Dell Optiplex 790 USFF Core i3 2120 3,30 GHz

    6 Kundenmeinung(en)
    4 GB RAM | 250 GB HDD | Intel HD Graphics 2000 u. v. m.
    X
     Preisinformation

    Unser bisheriger Preis

    bisheriger Preis: 169,00 €

    Sonderpreis 159,00 €

    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 1-3 Tage

  • Dell Optiplex 790 USFF Quad Core i7 2600S 2,80 GHz

    4,0 GB 500 GB DVD-RW Win7 Prof. x64
    269,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 1-3 Tage

  • Dell Optiplex 7010 USFF QuadCore i5 3570S 3,10 GHz

    4,0 GB 250 GB DVD-RW Win7 Pro 64 Bit
    279,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 1-3 Tage

4 Artikel

pro Seite

Gebrauchte Dell Mini-PCs

Was sind Mini-PCs?

Mini-PCs von Dell sind absolut vollwertige Desktop-Computer-Lösungen im handlichen Milchtüten-Format. Die Geräte sind funktional weitgehend identisch mit Ihren deutlich größeren Tower-Geschwistern. Mit Windows 7, aktuellen Doppelkernprozessoren von Intel, optischen Laufwerken, bis zu 4 GB RAM, WLAN-Modulen und zahlreichen Display-, Audio- und Daten-Schnittstellen an Bord sind die kleinen Rechner sowohl eine platzsparende Notebook-Alternative für das Büro als auch eine optisch dezente und leise Multimedia-Erweiterung für TV- und HiFi-Anlagen.


Woher stammen die Dell-Mini-PCs aus zweiter Hand?

Die gebrauchten Mini-PCs der Marke Dell von ESM Computer stammen allesamt aus Firmenleasing-Beständen und sind im Allgemeinen circa zwei bis drei Jahre alt. Bei den handlichen Rechnern des US-amerikanischen IT-Herstellers handelt es sich um Hardware aus zweiter Hand in ausgezeichneter Business-Qualität, die vor allem durch Langlebigkeit, und hervorragende Reparaturmöglichkeiten überzeugt.


Welchen Prozessor sollte mein gebrauchter Dell-Mini-PC haben?

Der Prozessor (CPU) ist wie bei Notebooks und herkömmlichen Desktop-Computern auch das Herzstück des Dell-Mini-PCs aus zweiter Hand. Die Frage, welcher Prozessor der richtige für Ihren gebrauchten Klein-Rechner ist, hängt von Ihrem Nutzungsverhalten ab. Für Computer-Einsteiger und Gelegenheitsnutzer, die ihren Rechner vor allem für Office-Arbeiten nutzen, ist ein Basis-Modell mit Intel Core 2 Duo-Prozessor ausreichend.


Wem das nicht genug ist, weil er mehr Rechenpower für leistungshungrige Mulitmedia-Anwendungen benötigt, dem stehen in unserem Online-Shop die unterschiedlichsten gebrauchten Mini-PCs von Dell mit Intel Core i3 und i5-Prozessoren der ersten, zweiten und dritten Generation zur Verfügung.


Welche Grafikkarten-Lösungen bieten die gebrauchten Klein-Computer von Dell?

Die Grafikkarte steuert die Grafikausgabe ihres gebrauchten Mini-PCs. Beim Ausführen eines Programms werden die Daten vom Prozessor (CPU) berechnet und an die Grafikkarte zur Wiedergabe auf dem Bildschirm oder Beamer weitergeleitet.


Gebrauchte Mini-PCs von Dell sind häufig mit einer Onboard-Grafikkarte ausgestattet. Diese befindet sich auf der Hauptplatine und eignet sich gut für Office-und Multimedia-Anwendungen wie die Filmwiedergabe oder das Streamen von Media-Inhalten. Onboard-Grafikkarten erzeugen eine deutlich geringere Abwärme, sind günstig in der Anschaffung, verbrauchen weniger Energie und sind somit eine gute Wahl für umwelt- und preisbewusste PC-User.


Wie viel Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) sollte mein Dell-Mini-PC haben?

Der Arbeitsspeicher (RAM – Random-Access Memory) gehört zu den wichtigsten Komponenten eines PCs. Er ist direkt mit dem Prozessor verbunden und trägt maßgeblich zur Gesamtleistung Ihres gebrauchten Klein-Computers von Dell bei. Je größer der Arbeitsspeicher ist, desto mehr Daten kann das Betriebssystem auf den schnellen Hauptspeicher griffbereit auslagern. Ihr kleiner Computer läuft schneller und flüssiger.


Beim RAM-Bedarf lassen sich Computer-Anwender in zwei Gruppen einteilen. Für Durchschnittsnutzer, die mit ihrem gebrauchten Klein-Rechner hauptsächlich Office-Programme nutzen, im Internet surfen und hin und wieder Multimedia-Aufgaben durchführen, sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher völlig ausreichend. Wer hingegen oft mit Videoschnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen arbeitet, benötigt entsprechend mehr RAM. Vier Gigabyte sind in diesen Fällen empfehlenswert.


Sie haben Fragen?

Wenn Sie Fragen zu den Mini-PCs von Dell im Online-Shop von ESM Computer haben, erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail oder telefonisch Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr unter der Rufnummer +49 8331 925 323-0 (zum Ortstarif).